I-Pads im Unterricht der Grundschule – Vorteile:

 

Mit dem Einsatz von Tablets im Unterricht wird an den Alltag unserer Schüler und deren mediale

Lebenswelt (Handy, PC, Tablet, Social Network…) angeknüpft.

In ihrem Alltag nutzen die Schüler digitale Medien in der Regel rezeptiv.

Meist werden Spiele gespielt oder Nachrichten geschrieben.

Wir möchten unseren Schülern einen produktiven Umgang mit digitalen Medien nahebringen. Sie erfahren

dabei digitale Medien nicht nur als Spielzeug, sondern auch als Werkzeug.

Der Einsatz digitaler Medien ist in allen Fächern möglich und bietet eine abwechslungsreiche

Unterrichtsgestaltung (Methodenvielfalt).

Das Lernen ist dabei sehr interaktiv, alle Lernkanäle werden aktiviert (Hören/ Sehen/ Handeln).

Gleichzeitig werden viele unterschiedliche Lernbereiche gefördert.

Die Arbeit mit den Apps auf unseren Tablets ermöglicht Differenzierung, jedes Kind kann in seinem eigenen

Tempo und in individuellem Schwierigkeitsgrad arbeiten. Auch der Einsatz im inklusiven Unterricht ist sehr

gewinnbringend.

Die Apps bieten außerdem die Möglichkeit einer gezielten Diagnose und Förderung (z.B. im Bereich Lesen).

Die einfache Bedienung und der logische Aufbau der Apps ermöglichen ein sehr selbstständiges Arbeiten der Schüler.

Auch der Internetzugang (z.B. zur Informationsbeschaffung) ist mit Hilfe der I-Pads viel einfacher und für

alle Schüler im eigenen Klassenraum möglich.

Durch das Arbeiten mit den digitalen Medien entsteht eine sehr positive Lernatmosphäre, Schüler und

Lehrer profitieren voneinander.

Dies hat eine hohe Motivation und Konzentration der Schüler zur Folge.

Die Schüler und Schülerinnen bekommen ein direktes Feed-Back und können ihre Fehler selbst kontrollieren.

Dadurch erhalten sie einen Einblick in ihren eigenen Lernfortschritt (Selbstkontrolle).

Die fertigen Produkte der Schüler können mit Hilfe digitaler Medien einfach präsentiert (Whiteboard),

veröffentlicht und gespeichert werden und ebenso einfach ergänzt und wiederverwendet werden.

Mit dem Einsatz der digitalen Medien werden wir der Lehrplanforderung gerecht, Medienerziehung in allen

Fächern zu betreiben und die Medienkompetenz unserer Schüler/innen zu stärken.

 

„Digitale Medien sind eine wichtige Ergänzung der herkömmlichen Medien

im Unterricht – sie ersetzen diese aber nicht.“