Gemeinsamer Unterricht in der Comeniusgrundschule

 

Behinderte und nicht-behinderte Kinder werden an der CO-GS gemeinsam unterrichtet.

An der CO-GS wird dies schon seit 15 Jahren praktiziert, so dass wir auf eine

gesicherte Erfahrung im Umgang mit fast der gesamten Spannbreite der

sonderpädagogischen Förderschwerpunkte zurückgreifen können. Aufgrund baulicher

Gegebenheiten kann dem Förderschwerpunkt „Körperliche und Motorische Entwicklung“

nur für „Fußgänger“ entsprochen werden. An der CO-GS stehen zur Zeit 3 Sonderpädagogen

mit 1 ½ Stellen zur sonderpädagogischen Unterstützung zur Verfügung.

 

„Gemeinsames Lernen“ bedeutet, dass alle Kinder im Klassenverband unterrichtet werden.

Klassenlehrerinnen und Sonderpädagogen übernehmen hier im Team-Teaching-Prinzip

gemeinsam die Verantwortung und erstellen individuelle, dem Kind und seinen Besonderheiten

angepasste Lern- und Arbeitsmaterialien. Gegebenenfalls findet eine Differenzierung

in einer Kleingruppe (klassenintern, klassenübergreifend oder jahrgangsübergreifend)

oder auch in der Einzelförderung statt. Oftmals wird das gemeinsame Lernen auch von

Integrationshelfern begleitet und unterstützt.

So lernen an der CO-GS alle Kinder und Lehrer miteinander und voneinander.